Was sagen englische Dampfer zum Vype ePen?

Vype ePen in DeutschlandMomentan läuft auf allen Kanälen – selbst während der Primetime – Werbung für eine e-Zigarette, das erste Mal, dass eine so offensive Kampagne in Deutschland gefahren wird. Und wer steckt dahinter? Der Tabakriese BAT (British American Tobacco), der hier für den Vype ePen wirbt, der nun auch in Deutschland erhältlich ist.

Nachdem man bei Vype zunächst auf Einweg-Modelle und wiederaufladbare Zigaretten-Lookalikes setzte, will man nun anscheinend einen neuen Weg begehen und bietet den ePen an, der über ein Kapselsystem befüllt wird. Hier haben wir ihn uns schon genauer angesehen.

Doch natürlich sind die Produkte, die eine aggressive Werbestrategie fahren nicht automatisch auch gut. Wir haben uns für Euch im Vorfeld Reaktionen und Reviews von englischen Dampfern eingeholt, die den Vype ePen schon letztes Jahr in den Händen halten durften,und hier sind einige ihrer Reaktionen.

„Das sieht ja aus wie ein Schwangerschaftstest!“

Fangen wir am Anfang an: dem ersten Eindruck. Und der könnte unterschiedlicher wohl nicht sein, denn natürlich sind Geschmäcker verschieden. So findet ein Nutzer, dass der ePen aussähe wie ein Schwangerschaftstest und er hoffe, dass seine Freundin keinen Schreck bekomme. Eine andere Dampferin hingegen mag die außergewöhnliche Form und die Tatsache, dass an dieser e-Zigarette nichts mehr aussieht, wie eine herkömmliche Tabakzigarette.

Eines haben viele Reviews gemeinsam: sie attestieren dem ePen, dass er nicht besonders stabil ist, einem Nutzer ist er sogar nach einem Fall vom Tisch in der Mitte zerbrochen. Allerdings ist man ansonsten vom Design und der Verarbeitung eher angetan.

Erfahrungsberichte zur ePen

Man muss bei den Reviews ganz klar zwischen zwei Arten von Nutzern unterscheiden: erfahrenen Dampfern, die sich mit der Materie auskennen und vielleicht sogar sonst Selbstwickler und Co. nutzen und Anfängern, die vielleicht noch herkömmliche Zigaretten rauchen und auf der Suche nach einer Alternative sind.

Nun wird der erfahrene Dampfer mit einem Teil wie dem ePen nicht unbedingt viel anfangen können. Dafür ist der Tank zu klein (1,5 ml), der Akku zu schwach (650 mAh) und das Austauschen der Nachfüll-Kapseln viel zu teuer im Gegensatz zu Tanksystemen mit Liquid. Doch an diese richtet sich der Vype ePen auch nur bedingt.

Vielmehr sind es die Raucher, die nicht mehr rauchen möchten und deshalb einen einfachen Einstieg in die Welt des Dampfens suchen. Und auf die Reviews von genau dieser Gruppe haben wir uns im folgenden konzentriert.

Sieht man sich also diese Reaktionen von Erstnutzern an, muss man sagen, dass sie fast durchweg positiv sind. Die meisten User sind begeistert, dass sie durch den Vype ePen tatsächlich kein Verlangen mehr nach Tabakzigaretten verspürten, und das, obwohl sie seit Jahren rauchten.
Die produzierte Dampfmenge und der Throat Hit scheinen also ganz ordentlich zu sein. Auch beim Geschmack zeigen sich die User bis jetzt zufrieden, wobei die Fruchtgeschmackssorten anscheinend mehr Anklang finden als Tabak-Noten.

Der Vype ePen verfügt über zwei Leistungsstufen, um die Power zu regeln. Die meisten Nutzer können allerdings keine Unterschiede zwischen den beiden Optionen feststellen.

Bei der Bedienung ist man sich unisono einig: narrensicher und spielend einfach. Die Tatsache, dass man hier nicht erst umständlich mit einem Liquidfläschchen hantieren muss, um einen Tank zu befüllen, scheint richtig gut anzukommen. Da nimmt man dann wohl auch den höheren Preis  im Vergleich zu wiederbefüllbaren E-Zigaretten in Kauf (da man immer noch billiger wegkommt, als mit herkömmlichen Tabakzigaretten).

Das Konzept vorbefüllter Aromakapseln bei elektronischen Zigaretten ist nicht neu. Im letzten Jahr brachte der Zigarettenhersteller Japan Tobacco International die e-Lites Curv auf den deutschen Markt, die in ihrer Bedienung und Nutzung der ePen sehr ähnlich ist. Der US Hersteller NJOY ergänzte seine in den USA sehr erfolgreiche NJOY King 2014 um eine wieder aufladbare E-Zigarette. Anscheinend haben alle Hersteller mit vorbefüllten E-Zigaretten genau den Nerv von umstiegswilligen Rauchern getroffen.

Fazit: Überraschend positive Reaktionen

BAT scheint mit dem Vype ePen zum ersten Mal auf die Bedürfnisse der Zielgruppe einzugehen, und es scheint zu funktionieren. Natürlich finden sich auch negative Reviews, die davon sprechen, dass der Geschmack quasi nicht-existent und die Dampfleistung eher mittelmäßig sei, aber die Mehrheit der Neu-Dampfer ist schon ziemlich begeistert von dem kompakten ePen.

Die überwiegende Mehrzahl der deutschen Dampfer, die eZigaretten von Joyetech, Kanger oder Aspire nutzen sind diesen teueren Nachfülloptionen eher negativ eingestellt.

Wie er bei uns ankommt, wird man schon bald rausfinden, denn seit Anfang Februar läuft die Werbekampagne und schon bald wird man sie wohl an vielen Verkaufsstellen bekommen können.

 

Weiterführende Links
UK Vapors
Der Vype ePen – Mehr Ausdauer, mehr Dampf
Vype: Die eZigaretten von British American Tobacco

Weitere Themen
E-Zigarette, Popcorn-Lunge und das Ende der Aromenvielfalt
Bundesregierung lügt zugunsten schnellen E-Zigarettenverbots an Jugendliche
Umsetzung der TPD2 in Deutschland: Die Prognose!
Tabakwerbung in Deutschland und die eZigarette
e-Zigaretten Werbung im TV

Liquid-News PayPal Logo
0,69 EUR
   

28 comments

  1. Chris

    Ich bin seit 4 Tagen, stolzer Vype Epen benutzer, als ehemaliger durchschnittlicher Raucher von 1 Schachtel/Tag kann ich bislang berichten, das zumindest mein Epen Akku bis jetzt jeden Tag überstanden hat. Vom Liquid im Mund ist auch keine Spur, wenn man nicht wie blöd an dem ding rumsaugt – Dampfen = Entspannen 😉
    Bis jetzt ist mit der „Tabac flavour“ geschmack immernoch der liebste und die Kapsel hält auch Preisleistungstechnisch gut mit, wenn man an die Zigarettenschachteln denkt.. billiger geht immer
    aber dieses System ist so schön Simpel. Mag mich nicht lang mit auffüllen und fläschen rumschlagen.
    Gerät in die Tasche, zur not ne ersatzkapsel dazu und dann komm ich bequem über den Tag =)

  2. Bigal

    Hanhabund idiotensicher?? Wenn ich die Kommenater hier lese scheinbar nicht. Erst drücken – dann ziehen! Wer nuckelt und erst DABEI zündet brauch sich nicht wundern envedampfte Brühe im Mund zu haben…. Ohne Worte! Das Ding ist also nict idiotensicher, aber der Rest wird es bedienen können… Super Teil!

  3. Jens Karbe

    Nutzung seit 2 Tagen eigentlich zufrieden nur das Aroma ist zu schwach. Vanille riecht nicht nach Vanille und den Geschmack hat man auch nicht, ebenso ist es bei der minze .

  4. Friedrich karl

    Habe jetzt die Vype, die e-Lites und die Njoy gedampft. Die Vype war nach 3 Tagen schon defekt und ging zurück an den Hersteller. Bin gespannt wann ich mein Geld zurück erhalte. Die e-lites ist eine akzeptable Notlösung, wenn man gar nichts mehr hat. Vom geschmack und Kick war es die Njoy die mir am besten zusagt.

  5. krassnitzer

    Bin nicht zufrieden, vype bietet an das Starterset innerhalb von 30 Tagen zurück zunehmen und den Kaufpreis zu erstatten, hab ich versucht, email geschrieben Antwort bekommen man wird sich kümmern, 2 Wochen nix geschehen, die 30 Tage sind bald vorbei, bin mal gespannt ob sich nun mal einer meldet

  6. Ralf

    Einfach. Gut. Und trotz des faktisch höheren Preises der Betankung gegenüber sonstiger Liquids für mich erste Wahl. Sonst immer von den Liquiden aus den Fläschchen „Sauerei“ gemacht. Nicht immer. Aber öfters. Daher bin ich für die Lösung, die AT hier anbietet, sehr dankbar…. und ist immer noch preiswerter als herkömmliche Tabakwaren.

  7. Thomas

    Ich bin soweit zufrieden mit dem Produkt. Aber im Augenblick hinkt es noch ganz schön an der Vermarktung. Man muss jenachdem wo man wohnt weite Wege in Kauf nehmen um an einen Shop zu gelangen welcher diese Marke anbietet. Ansonsten liegt das Preisleistungsverhältnis ähnlich wie bei Tassimo und einer Senseo, was das Zubehör angeht.

  8. Netsch

    Tank zu klein.
    Akku zu schwach.
    Nachfüll Kapseln zu teuer.
    Funktioniert 3 Tage ganz ordentlich und dann das Liquid im Mundstück.
    Auch wenn auf den ersten Blick mit 25€ vom Preis her ganz in Ordnung , ist das ganze für eine reibunglose Nutzung für ein paar Tage nicht akzeptabel.
    Man möchte ja auch etwas Geld Sparen, aber mit dem Preis der Kapseln unmöglich.
    Bin umgestiegen, die Anschafung lag bei 50€ , aber 100% Ersparnis durch selbsbefüllende Kapsel und Akkuleistung liegt zw. 1-2 Tagen.

  9. Santi

    Hallo
    Benutze den ePen auch seit zwei wochen
    Bin nicht wirklich begeistert
    Wie schon die meisten berichteten, ist der akku extrem schwach und habe selbstbauch immer flüssigkeit im mund, was wiederlich
    Dachte zuerst, der ePen sei kaputt gegangen also holte mir nen zweiten
    Zwei tage später das selbe problem
    Bin schon auf der suche nach einer besseren Marke
    Die werde ich bestimmt nicht weiter empfehlen

  10. Chris

    An alle, bei denen das Liquid aus dem Mundstück perlt: Man muss zuerst drücken und dann ziehen, nicht andersrum. Dann kommt auch keine Flüßigkeit.

    • Chris

      Bin im Übrigen sehr sehr zufrieden mit dem ePen. Über den Preis der Kapseln lässt sich streiten, aber dafür hat man ein Produkt mit hoher Qualität… und das ist mir schon einiges Wert. Geschmackssorten reichen von „mmmmh lecker“ bis zu gewöhnungsbedürftig. Vor allem die Minz-Vanille-Mischung hat es mir angetan.

      Die Händlersuche auf der Website ist unzuverlässig, viele Läden haben sogar noch gar nichts von Vype gehört. Hoffe allerdings, dass ich mir nun dauerhaft Versandkosten sparen kann, da eine Kooperation mit Shell angekündigt wurde.

      Akkulaufzeit ist in Ordnung. Wie bei fast allen elektronischen Geräten gilt: Immer ausschalten, wenn etwas länger nicht in Betrieb!

      Der Support ist unter aller Sau… immer wieder botgenerierte Antworten, die lediglich auf den Newsletter hinweisen. Kein sonderlich freundlicher Umgangston im Live-Chat und direkte Hilfe wurde mir bis jetzt noch gar nicht angeboten, war aber auch nicht wirklich dringend.

      Mir fehlt der Vergleich zu anderen Produkten, aber habe eh nicht vor, in näherer Zeit zu wechseln. Die ganzen negativen Kommentare sind Resultate von Benutzerfehlern… wer zu blöd ist, hat immer noch die Möglichkeit einer Rücksendung.

  11. Aaron Zankl

    Ich kann mich nur ärgern über solchen mist hab das teil zwar nicht getested aber als erfahrener dampfer (bin mit der ego one und nun high end sub ohm mit der wisemec relaux und nem anständigen tröpfler mutation x 4 oder sub tank mini von kanger) kann ich ned verstehen wie man mehr als nen umstieg und danach nach nem monat max mit dem komischen teil allein schon wg der kapseln freude haben kann….

  12. Osman

    Hallo ,
    also bei mir kommt auch das Liquid aus dem Mundstück, das nervt wirklich. Aber im großen Ganzen war ich mit allem zufrieden, bis das Wetter so schön warm wurde und ich mein Vype nicht mehr genießen konnte . Also immer wenn es warm ist kann ich nicht dampfen da kommt fast nichts raus . Ich dachte erst das der verstopft ist oder so , daraufhin habe ich alles sauber gemacht , den Akku aufgeladen und neuen Liquid Ampulle genommen leider war es immer noch so das da nichts kam . Als ich dann abends wieder dran war und es kühler draußen war ging es wieder also habe ich mir gesagt , dass ich das mal teste und tatsächlich war das so , dass wenn es warm ist der Dampf nicht Einrichtung kommt , erst abends wenn es kühl ist dann macht es wieder Spaß . Ist leider nicht so schön .

  13. Dagmar

    Mein Kommentar zur Zufriedenheit hat sich geändert,intzwischen,nach nur ein paar Tagen kommt Liquid aus dem Mundstück,was sehr ekelhaft ist und einem das Paffen vermiest.

  14. Wolfgang Ihde

    Ich war zuerst sehr angetan von dem Vype. Schmeckt gut, ist gut verarbeitet. Man merkt, dass da jemand Geld
    für die Entwicklung in die Hand genommen hat. Nach ein paarTagen hate der Akku nur noch minimale Laufzeit.
    Hab einen zweiten gekauft. Inzwischen – nach etwa 3 Wochen – sind beide kaputt. Halten noch ein paar Züge.
    Ich warne ausdrücklich davor, das so zu kaufen, bevor es nicht eine technische Verbesserung des Akkus gibt.
    Man kann doch nicht alle drei Wochen neue Akkus kaufen.
    Eine einfache Lösung wäre eine Kostruktion, die handelsübliche Akkus erlaubt.

  15. Robert S

    Funktionierte anfangs wunderbar, nur jetzt nach ner Woche fängt es an das ich ständig die Flüssigkeit mit im Mund habe. Und das nervt natürlich

    Ich hoffe mal das es nur an dieser Kapsel liegt und jetzt nicht immer so ist.

  16. Pingback: Ende der Subohm-Experimente – ich dampfe klassisch! | Vom Rauchen zum Dampfen

  17. doris lukic

    sehr gut alles.
    nur das akku so schnell leer ist, das ist wirklich nicht toll.hält nicht mal 6 stunden.
    kann man das ändern?????

  18. Römke Ina

    Habe ständig die Flüssigkeit im Mund,schmeckt echt nicht lecker.
    Meine Lippen brennen nach dem Zeug und platzen jetzt nach eine Woche auch auf.Würde hiermit eine Beschwerde raus geben.

  19. Torsten

    Moin, ich benutze den E-Pen seit 5 Tagen. Alles soweit gut, nur die Akkus, (ich habe 2 Stück) sind sehr schnell leer. Mit 2 Akkuladungen komme ich nicht über den Tag und ich habe nicht immer die Gelegenheit die Akkus aufzuladen. Mit einer Kapsel Liquid hingegen komme ich gut 2 Tage aus.

  20. Birgit

    Ich bin auch eine starke Raucherin und bin mal wieder auf e Zigarette gekommen , leider auch wieder das liquid im Mund und das ist sehr ärgerlich da ich mich über reden lassen habe auf den e pen bin sehr unzufrieden damit . Bitte versucht das es besser wird . Lg

  21. Lukas

    2 Tage in Gebrauch, sehr einfache Handhabung, aber das zweite mal schon Flüssigkeit am Mundstück, schmeckt widerlich die Flüssigkeit…
    Da ich am Tag normalerweise 20 Zigaretten in etwa rauche, muss ich sagen habe ich wenn ich den E Pen benutze Abends leichte Kopfschmerzen und die ganze Bude stinkt nach Kirsche…

  22. Jessica

    Ich benutze den Vype Pen seit nun 3 Tagen.Von der Handhabung her Idiotensicher,jedoch läuft mir nun zum zweitem mal das Liquid aus den Fläschchen ins Mundstück. Ich hab alles wie beschrieben durchgeführt, und dennoch passiert es.Äußerst unangenehm und ärgerlich.

    • Sonia
      Author

      Es könnte an der Zugtechnik liegen. Ich hatte heute die Gelegenheit die ePen zu testen und war positiv überrascht über den leichten Zugwiderstand und der guten Dampfentwicklung. Die eLiquids entsprachen nicht meinem Geschmack. Alle Sorten waren etwas zu herb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.