Imperial Tobacco zahlt 7,1 Milliarden für ‚blu‘ E-Zigaretten

Imperial Tobacco zahlt 7,1 Milliarden für 'blu' E-Zigaretten

Imperial Tobacco hat jetzt die Mittel, um ‚blu‘ E-Zigaretten zu übernehmen

Über das Schicksal der ‚blue‘ eCigarette-Marke hatten wir ja schon berichtet. Noch befindet sie sich in Händen des Lorillard-Tabakkonzerns, soll aber so bald wie möglich in den Besitz des englischen Zigarettenherstellers Imperial Tobacco gehen – zusammen mit einer Reihe anderer, eher drittklassiger Zigarettenmarken wie Winston, Maverick, Kool und Salem.

Nun hat Imperial Tobacco ein Darlehen über 13 Milliarden Dollar aufgenommen, um die Übernahme realisieren zu können. Der Webseite des Unternehmens ist dabei zu entnehmen, dass der Kauf immer als hundertprozentig kreditfinanzierte Transaktion geplant war. Der Ankauf selbst kostet 7,1 Milliarden Dollar. Die Differenz zur Darlehenssumme ist zur Liquiditätserhaltung und für generelle Unternehmenszwecke gedacht und stellt so die volle, finanzielle Handlungsfähigkeit des Unternehmens wieder her.

Vierzehn Banken unterzeichnen den Deal

Die BNP Paribas, die Royal Bank of Scotland and die spanische Banco Santander sind federführend in der finanziellen Unterstützung des Deals; Wells Fargo zeichnet sich für die Verhandlungsführung verantwortlich. Ebenso beteiligt waren die BBVA, die Bank of America Merrill Lynch, die Bank of China, die Barclays Bank, die Credit Agricole CIB, die HSBC Bank, Intesa Sanpaolo, die Mizuho Bank, die Sumitomo Mitsui Banking Corp, die Societe Generale, die Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ and die Unicredit Bank. Von deutscher Seite ist die Commerzbank mit im Boot. Wer sich für Rückzahlungskonditionen und Kreditdetails interessiert, findet weiter unten einen entsprechenden Link.

Die Übernahmesumme deckt nicht nur die Marken selbst ab. Imperial wird auch den jetzt noch bei Lorrilard angesiedelten Vertrieb, die entsprechenden Büros und Produktionsstätten übernehmen.

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-bc.php“;
[/insert_php]

Der in Deutschland ansässige Zigaretten-Hersteller Reemtsma gehört zu Imperial Tobacco. Damit ist der Vertrieb für die Blu eCig in Deutschland wahrscheinlich schon in Vorbereitung.

Weitere Themen
Reynolds kauft Lorillard
Imperial Tobacco Umsätze für 2014 verhalten optimistisch
Lorillard schlägt zurück in Streit um die Marke ‘blu’
Blu E-Zigaretten verlieren Rechtsstreit gegen Feuerzeughersteller Zippo
Lorillard kauft Blu ECigs
Tabakaktien im Aufwind
Die eZigarette  Blu eCig
Über Blu eCigs
Dampfen – ein Milliarden-Markt entsteht

Weiterführende Links
Informationen zur Übernahme
Informationen zu Kreditdetails:

Die besten E-Zigaretten Sets 2019

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin