Blu eCigs

blu ecig

Blu eCigs – sieht aus wie eine Einweg-Zigarette, dampft wie die Großen

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-ro.php“;
[/insert_php] Blu Cigs ist eine Marke aus den Vereinigten Staaten, die sich dort schon lange größter Beliebtheit erfreut. Mit ihren Produkten schaffen sie es, sich sowohl bei Einsteigern als auch bei erfahrenen Dampfern gleichermaßen beliebt zu machen und gehören in den USA schon zu den zehn bestverkaufenden Unternehmen der e-Zigaretten-Branche. Doch was macht die Blu Cigs so beliebt? Ist es die Tatsache, dass sie zwar das Format von Tabakzigaretten nachahmt, aber trotzdem aufladbar sind? Oder dass es sie in mehr Geschmacksrichtungen als die üblichen Slim e-Zigaretten gibt? Wir stellen Euch die „Blu“s heute vor und verraten, warum sie sich fundamental von anderen e-Zigaretten unterscheiden.

Die Wegwerf-Variante

Viele Einsteiger, die das Dampfen erst für sich entdecken und es ausprobieren möchten, ohne gleich tief in die Tasche greifen blu Einweg Zigarettezu müssen, entscheiden sich zu Beginn ihrer Dampferkarriere für eine Einwegzigarette. Die sind günstig und geben einem eine Idee davon, wie der Wechsel von Tabakzigareten auf das elektronische Rauchen vonstatten gehen kann. Deshalb bietet Blu eine Einweg-Variante an. Diese gibt es in den klassischen Geschmacksrichtungen Tabak und Menthol und sie entsprechen den üblichen Wegwerfzigaretten. Allerdings sind sie nicht im typischen Zigarettendesign, sondern kommen im stylischen Schwarz daher.

 

 

Die aufladbare Blu Cig

blu mehrweg zigaretteHauptsächlich setzt Blu Cigs auf seine aufladbaren e-Zigaretten. Diese sehen fast gneauso aus wie die Wegwerfvariante, allerdings hat sie einige äußerst interessante – und vor allem auch innovativ – Aspekte im Gepäck. Zunächst einmal kann man die Sets von Blu in drei Varianten erwerben: das Blu rechargeable Set, das Premium Set sowie das Premium 100 Set. Diese unterscheiden sich sowohl in ihrem Umfang, als auch den Funktionen. Ein weiterer Vorteil der Blus ist die Tatsache, dass man die Batterien der Blu mit dem mitgelieferten aufladbaren Pack jederzeit aufladen kann, ähnlich wie bei der Joyetech eRoll. Da im Set zwei Batterien enthalten sind, kann man also die eine dampfen während die andere lädt.
Zudem bieten die wiederaufladbaren Blus eine erstaunliche Geschmacksvielfalt für vorgefüllte Patronen – und das sogar mit kreativen Namen:

    • Classic Tobacco
    • Magnificent Menthol
    • Java Jolt
    • Cherry Crush
    • Pina Colada sowie
    • Peach Schnapps

Das macht Lust darauf, sie alle auszuprobieren.

Die drei verschiedenen Varianten der Blu Sets

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-rm.php“;
[/insert_php] Wem es nur um den Dampf und das praktische Aufladen geht, wird sich mit dem Basic Set schon sehr wohl fühlen. Es enthält zwei Batterien, das aufladbare Pack, 5 Patronen mit Liquid im gewünschten Geschmack und Stärke sowie ein Aufladkabel fürs Auto als auch einen USB-Charger. Das ganze Paket gibt es momentan für knapp 35 US-Dollar. Die Patronen können selbstverständlich jederzeit nachbestellt werden.
Das Premium Set hat fast den gleichen Umfang, kann allerdings statt des Auto-Ladekabels mit einem Wandstecker zum Aufladen sowie dem „Social Feature“, welches wir gleich noch genauer vorstellen werden, aufwarten. Das Premium Set gibt es für rund 80 US-Dollar.
Last but not least gibt es für zehn Dollar mehr das Premium 100 Set. Es unterscheidet sich nur in der Größe der Batterien, denn diese sind 10 % länger – genau wie bei 100er Tabakzigaretten, die man noch von früher kennt.

 

Das „Social Feature“

Gerade die jüngere Generation der Dampfer von 18 – 25 steht auf alles, was irgendwie High-Tech ist. Nicht umsonst gibt es heute das geflügelte Wort: „Wenn es USB hat, ist es gut“. Deshalb hat sich Blu Cigs für seine Premium Sets etwas ganz besonderes einfallen lassen. Nicht nur ist das edle schwarze Design mit der blauen LED an der Spitze, die beim Ziehen aufglüht, sehr attraktiv, sondern das aufladbare Pack verfügt über eine bis jetzt einzigartige Funktion: das Social Feature – quasi die sozialen Medien des Dampfens. Das Pack zeigt nämlich an, wenn es ein anderes Blu Cig Pack in der Nähe verortet. So können sich Dampfer quasi erkennen und sofort soziale Kontakte knüpfen. Eine nette Spielerei, doch wie groß ist schon die Wahrscheinlichkeit, tatsächlich auch auf jemanden zu treffen, der ebenfalls die Blu Cigs nutzt – ohne das man sich vorher sowieso schon kannte?

blu ecigarette

Eine schöne schlanke Alternative

Die Blu Cigs sind in Amerika nicht umsonst so beliebt. Es ist zu erwarten, dass sie auch in Deutschland schon bald zu den gängigsten und beliebtesten Slims gehören wird. Der Preis für die Premium Sets mag zwar ziemlich happig sein (vor allem, wenn man bedenkt, dass man nur 5 Patronen mitgelifert bekommt und diese konstant nachkaufen muss), doch wer sie zum Einstieg wählt, wird sehr wahrscheinlich auch tatsächlich beim Dampfen bleiben – wenn auch vielleicht nicht bei diesem Gerät.
Auf jeden Fall bieten Blu Cigs eine schöne Alternative zu den üblichen Slims, die weder im Geschmack noch in der Dampfleistung überzeugen können.

 

Weitere Artikel:

Über blu eCigs
Lorillard kauft Blu ECigs
Über Lorillard
Die Vuse von R.J. Reynolds
Die MarkTen von PMI
Die Ploom mit echtem Tabak
Die NJOY King

 

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-bc.php“;
[/insert_php]

Die besten E-Zigaretten Sets 2019

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.