Aspire CF VV Akku Karbon beschichtet

Aspire CF VV Akku Karbon beschichtet

Der neue Aspire CF VV Akku mit Variable Voltage

Nachdem Aspire sich in den letzten Monaten besonders durch seine Fertigverdampfer einen guten Namen in der Dampferszene gemacht hat, bringt das Unternehmen jetzt seinen ersten Akku mit Variable Voltage heraus. Die Besonderheit? Die edle Karbonbeschichtung, die den Akku zu einem echten Hingucker macht. Und was kann er sonst noch so?

Schicke Optik und edle Verarbeitung

Den Aspire CF Akku gibt es in drei verschiedenen Ausführungen: mit 1000 mAh (und einer Länge von 105,5 mm), 1300 mAh mit 120,0 mm sowie mit 1600 mAh mit einer Länge von 130,5 mm. Alle Teile sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, wobei die Akkuhülse zusätzlich über eine edle Karbonbeschichtung verfügt. Diese verleiht dem Akku einen sehr modernen und ansprechenden Look. Man hat dabei die Möglichkeit, sich zwischen den Farben Schwarz, Rot, Blau oder Grau (Silber) zu entscheiden. Doch die Karbonbeschichtung ist nicht nur hübsch anzusehen, sie macht den Akku auch extrem widerstandsfähig und verlängert seine Lebensdauer doch schon spürbar.

Eine weitere nützliche Eigenschaft ist das kleine Sichtfenster, durch das man die eingestellte Voltzahl erkennen kann. Bei vergleichbaren Akkus dieser Art ist die Volteinstellung oftmals nur schwer zu erkennen, was den Alltagsgebrauch erschweren kann.
Der Pluspol verfügt über eine Federung, so dass auch wirklich jeder Verdampfer passt und ordentlich Luft kriegt. Auch wenn natürlich wie immer gilt: mit einem Durchmesser von 17,4 mm sehen dicke Selbstwickler etwas seltsam auf dem eher handlichen Akku aus.

Was für Leistung bringt er?

Der Aspire CF VV Akku ist stufenlos von 3,3 – 4,8 Volt regelbar. Das Stellrad lässt sich dabei sehr genau „verdrehen“ und bleibt auch in der gewählten Position, ohne sich versehentlich in der Tasche zu verstellen.
Eine Besonderheit des Akkus liegt in der LED-Ladestandsanzeige, die einen jederzeit auf dem aktuellen Ladestand der Batterie hält:

  •  Die blaue LED bedeutet, dass die Spannung noch zwischen 3,5 – 4,2 Volt beträgt – alles im grünen Bereich also
  •  Das orange LED-Leuchten bedeutet, dass die Spannung unter den „magischen“ Wert von 3,5 Volt gesunken ist
  •  Fängt die LED an 15 mal orange zu blinken, ist der Akku leer und sollte aufgeladen werden

Natürlich verfügt der Aspire CF VV Akku über die üblichen Schutzmechanismen, wie zum Beispiel Kurzschlussschutz.

Fazit: Ein schicker und handlicher Akku

Wer schon Joyetechs Twist oder Visions Spinner gemocht hat, wird den Aspire CF VV Akku lieben. Vor allem unter den Aspire-Verdampfern sieht er in seinem Karbonmäntelchen sehr schick aus und bringt ordentliche Leistung bei einem relativ humanen Preis. Wir sagen: bedenkenlos zugreifen! Aspire CF VV Akku 3,3-4,8 V in 1300 mAh eGo Anschluss, E-Zigarette (schwarz)

Weitere Themen

Im Test: Die Aspire BDC Verdampfer
Aspire Nautilus
So funktioniert ein eZigaretten Verdampfer
Im Test: der Aspire K1
Im Test: Die Aspire BDC Verdampfer
eZigaretten Verdampfer

Die besten E-Zigaretten Sets 2018

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.