Greensmoke: Das perfekte Gerät für Umsteiger?

greensmoke-komplettset-fuer-einsteiger

Greensmoke: Das perfekte Gerät für Umsteiger?

Mittlerweile haben auch die großen Tabakkonzerne das Potenzial der E-Zigarette entdeckt und bringen eigene Modelle auf den Markt. Eines der populärsten Beispiele ist dabei die Greensmoke, hinter der kein Geringerer als die Altria Group, der Mutterkonzern von Marlboro, steht. Die Greensmoke richtet sich vor allem an Raucher, die den Umstieg auf das elektronische Dampfen wagen wollen. Kann das Produkt wirklich dabei helfen, von der Tabakzigarette los zu kommen? Wie teuer ist die Greensmoke im Vergleich zu normalen Zigaretten und wie funktioniert sie? Wir verraten es euch.

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-ro.php“;
[/insert_php]

Das Greensmoke Komplettset für Einsteiger

Die Greensmoke ist ein sogenanntes Cigalike, also eine E-Zigarette, deren Design und Bedienung stark an Tabakzigaretten erinnert. Das Produkt folgt also dem sehr erfolgreichen Konzept der vor allem in den USA populären BluCigs. Dementsprechend besteht die Greensmoke aus zwei Teilen, die in Kombination den Eindruck einer echten Zigarette erwecken. Der sogenannte Cartomizer enthält ein Wattedepot mit Liquid sowie einen fest verbauten Verdampfer und sieht aus wie ein Zigarettenfilter. Im Starterpack befinden sich fünf Einwegcartomizer in verschiedenen Geschmacksrichtungen, doch dazu später mehr. Das Depot wird nun auf einen der beiden mitgelieferten Akkus aufgeschraubt. Mitgeliefert werden gleich zwei Akkus in verschiedener Länge. Der kürzere Akku schafft laut Hersteller 280 Züge, während der längere Akku Strom für bis zu 380 Züge liefert. Außerdem befinden sich ein USB-Ladegerät sowie ein Wandadapter in der hochwertig designten Verpackung.

Undercover Dampfen mit der Greensmoke

Der Vorteil einer Cigalike E-Zigarette wie der Greensmoke besteht natürlich darin, dass für einen ehemaligen Raucher keinerlei Umgewöhnung auf ein neues Nutzungsverhalten nötig ist. Die Greensmoke wird gehalten und benutzt wie eine normale Zigarette. Nur Anzünden, Asche wegklopfen und Ausdrücken fallen weg. Auch das Zugverhalten ist dem einer Tabakzigarette nachempfunden. Während die meisten Geräte für erfahrene Dampfer über einen Feuerknopf bedient werden, genügt bei der Greensmoke ein einfacher Zug am Cartomizer, der gleichzeitig das Mundstück darstellt. Sogar die Glut wird mit einer LED am oberen Ende des Geräts simuliert. Diese hat in der Standardversion eine türkis-grüne Farbe, ist aber auch in Rot erhältlich. Gerade Anfänger, die mit ihrer E-Zigarette keine Aufmerksamkeit erregen und unter ihren Raucherfreunden nicht sofort auffallen wollen, finden in der Greensmoke also ein einsteigerfreundliches Gerät zum (fast) Undercover Dampfen.

Geschmäcker sind verschieden: Welches Aroma darf es sein?

Im Starterpaket liegt der Greensmoke ein sogenanntes Varietypack bei. Dieses besteht aus fünf Cartomizern in unterschiedlichen, meist an Tabak erinnernden Geschmacksrichtungen in der Nikotinstärke 1,8 Prozent, die vor allem für normale bis starke Raucher gut zum Umstieg geeignet ist. Die Depots lassen sich nicht aufladen, müssen deshalb nachgekauft werden. Greensmoke bietet dafür separat erhältliche 5er Packungen mit so schmackhaften Namen wie Menthol Ice, Vanilla Dream oder Smooth Chocolate an. Tatsächlich sind die Aromen allesamt gut getroffen und entfalten sich im Dampf der Greensmoke genauso gut wie bei allen anderen guten E-Zigaretten. Bei den Nikotinstärken der Nachkaufpacks hat der Nutzer die Wahl zwischen maximal 2,4 Prozent Nikotin bis hin zu völlig nikotinfreien Cartomizern. Diese eignen sich vor allem für Dampfer, die die Sucht bereits überwunden haben und lediglich den puren Geschmack erleben wollen.

Geld sparen mit der Greensmoke?

Ein wesentlicher Vorteil, den der Umstieg vom Rauchen auf das Dampfen mit sich bringt, ist die Geldersparnis. Selbst bei Berücksichtigung der höheren Anschaffungskosten rechnen sich E-Zigaretten bereits nach wenigen Wochen, die Liquids kosten monatlich nur einen Bruchteil von normalen Zigaretten. Deshalb ist auch der Preis für das Greensmoke Einsteigerset von zirka 60 Euro zu verschmerzen. Die Cartomizer bringen es im 5er Pack auf 13,95 Euro. Dabei soll ein Cartomizer laut Hersteller etwa 30 Zigaretten entsprechen, mit einem 5er Pack können deshalb bis zu 7,5 Schachteln Zigaretten ersetzt werden.

Für wen eignet sich die Greensmoke?

Grundsätzlich ist die Greensmoke in erster Linie ein Gerät für Raucher, die sich zum ersten Mal mit dem Thema  E-Zigaretten befassen und testen wollen, ob sie sich einen Umstieg tatsächlich vorstellen können. Diese Zielgruppe erhält mit der Greensmoke ein einsteigerfreundliches Produkt, mit dem der Umstieg möglichst einfach gestaltet werden kann. Erfahrene Dampfer werden dagegen die Möglichkeit zum Befüllen der Cartomizer mit eigenen Liquids vermissen. Als Türöffner in die Welt des Dampfens ist die Greensmoke aber auf jeden Fall eine gute Wahl. Erhältlich ist das Greensmoke Starterkit im E-Zigaretten Shop von nox24.com oder auch direkt bei Greensmoke

Weitere Themen
e-Zigaretten-Markt: Philip Morris baut Position aus

 

Die besten E-Zigaretten Sets 2019

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.