E-Zigaretten waren 2014 das wachstumsstärkste Produkt in englischen Supermärkten

E-Zigaretten waren 2014 das wachstumsstärkste Produkt in englischen Supermärkten

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-ro.php“;
[/insert_php]

Nielsen Data, eines der weltweit führenden Konsumforschungsinstitute, gibt für das vergangene Jahr eine Abverkaufssteigerung elektrischer Zigaretten um 49,5 % auf 17,3 Millionen verkaufter Geräte in Großbritannien an. Damit hat die eCig alle anderen Wachstumsmärkte wie Fitnessdrinks und Snacks überholt und ist sowohl hinsichtlich Umsatz als auch Stückzahl das am schnellsten wachsende Produkt.

In Großbritannien haben Verbraucher 2014 etwas über 90 Millionen Pfund für das Dampfen ausgegeben. Dies stellt 43,4 % Steigerung gegenüber dem Vorjahr dar. Dabei hat die unabhängige Marke „Ten Motives“ den vorherigen Topseller „E-Lites“ überholt. Für 2015 gehen optimistische Prognosen von einem weiteren Umsatzplus bis auf 340 Millionen Pfund aus.

Der Verkauf von Nikotinersatzprodukten wie Nikotinpflaster oder Kaugummi ging um 6,1 % auf 13,3 Millionen Einheiten zurück.

Supermärkte kompensieren mit den eCigs nicht zuletzt die Tatsache, dass Zigaretten-Displays in den größeren Märkten seit April 2012 nicht länger erlaubt sind und ab April 2015 in keinem Geschäft in England mehr aufgestellt werden dürfen. Die Tabakprodukte können zwar weiterhin verkauft, aber nicht mehr sichtbar ausgestellt werden und werden nur auf Kundenwunsch zum Kauf zugänglich gemacht.

Auch Drogerien wie die Kette „Boots“ haben im vergangenen Jahr mit dem eCig-Verkauf begonnen. Vermieter von Gewerbeimmobilien geben an, dass E-Zigaretten-Shops zu den am häufigsten neu eröffnenden Geschäften in den Haupteinkaufsstraßen gehören. Auch die vor kurzem zugelassene E-Zigarette Werbung im Fernsehen scheint den Verkauf noch anzukurbeln – und das, obwohl 2014 drei ausgestrahlte Werbeclips verboten wurden. Die Begründung lautete, sie würden das Rauchen glorifizieren.

Natasha Kendall, Analystin für Tabak- und Nikotinprodukte bei Nielsen, fügte außerdem hinzu, dass die Online-Verkäufe von E-Zigaretten zusätzlich eine erhebliche Konkurrenz für den stationären Handel darstellen, da diese die weitaus größere Auswahl vor allem an Geräten der zweiten und dritten Generation sowie an Liquid-Aromen anbieten.

In England rauchen mittlerweile 2,1 Millionen Menschen elektrische Zigaretten. Damit hat sich nach Angabe der Anti-Tabak Initiative Ash (Action on Smoking and Health) die Anzahl der englischen Dampfer seit 2010 verdreifacht.

Weiterführende Links
The INDEPENDENT
action on smokin and health

Weitere Themen
US-Studie will soziale Medien zur Erstellung einer E-Zigaretten Datenbank nutzen
San Francisco startet Kampagne um die Öffentlichkeit vor der E-Zigarette zu warnen

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-bc.php“;
[/insert_php]

Die besten E-Zigaretten Sets 2019

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.