Die Kanger e-Smart Sets

Kanger e-Smart Set

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-ro.php“;
[/insert_php]

Die Kanger e-Smart Sets

Sieht man sich die Entwicklungen in der Dampferszene etwas genauer an, kann man mit Fug und Recht behaupten, dass die Dampfergeräte dazu neigen, immer stärker und größer zu werden. Stärker was die Leistung angeht, größer was die Abmessungen der Dampfe betrifft. Doch nicht jeder Dampfer möchte mit einer Dampfe, die mehr einer Stabtaschenlampe in Form einer Maglite ähnelt, in der Öffentlichkeit auftauchen. Und exakt aus diesem Grund sind gerade die „kleinen“ Dampfen wie die e-Roll auch wieder im Kommen. Weniger soll mehr sein. Und weniger lässt sich auch besser in der Tasche tragen. Im Gegensatz zu den vorbefüllten Slim-Zigaretten können die neuen e-Zigaretten allerdings im Dampfverhalten durchaus mit ihren „großen Brüdern“ mithalten. Es ist wie bei den Mobiltelefonen früher: Die großen Knochen wurden geschrumpft und trotzdem sind sie leistungsfähig geblieben.
Auch Kanger hat nun zwei neue Einsteigersets auf den Markt gebracht, die Wenig-Dampfer und Style-Fetischisten gleichermaßen ansprechen werden. Nicht die Leistung wird runtergeschraubt, sondern das Volumen. Das Dampfergebnis muss stimmen, aber auch das Auge dampft mit. Diese Entwicklung ist sehr zu begrüßen, bevor der erste Dampfer in der Bank verhaftet wird, da man bei ihm eine Handfeuerwaffe mit aufgesetztem Schalldämpfer befürchtet.

Zwei Sets für Liebhaber filigraner Dampfgeräte

E-smart KangerMit dem e-Smart BCC 510 mini Doppelset und dem e-Smart Starter Kit 808D bringt Kanger zwei sehr ähnliche, aber gleichermaßen interessante Sets für den passionierten Dampfer auf den Markt. Sie verfügen beide über BCC Clearomizer und Akkus mit einer Leistung von 320 mAh – was sie zu ziemlich perfekten Begleitern macht, wenn man mal unterwegs ist oder nur selten zur e-Zigarette greift.

Die Verdampfer, die für die Sets genutzt werden, sind BCCs, also Bottom Coil Clearomizer, mit wechselbaren Verdampferköpfen, die am Boden des Tanks liegen. Sie verfügen über einen Widerstand von 1,8 Ohm und produzieren dadurch schön dichten und satten Dampf. Durch den längeren Weg vom Verdampferkopf zum Mundstück wird der Dampf runtergekühlt und kann so seinen vollen Geschmack entfalten.
Trotz der relativ geringen Größe gehen immerhin noch ungefähr 1,3 ml in den Clearomizer – erstaunlich viel also bei einem Durchmesser von nur 11 mm. Die Verdampferköpfe können schnell und unkompliziert ausgetauscht werden – und sind mit ungefähr 7 Euro (kann von Shop zu Shop unterschiedlich sein) für 5 Stück relativ günstig.

Die Akkus haben eine Leistungskapazität von 320 mAh, was auf den ersten Blick zwar wenig erscheinen mag, aber da in beiden Sets jeweils zwei komplette e-Zigaretten mit dabei sind, kann man die eine laden, während man die andere dampft. Natürlich werden „Dauernuckler“ auch mit zwei 320er Akkus nicht besonders weit kommen, aber an die richten sich diese Angebote auch eher weniger.
Die Akkus verfügen über die übliche 5-Klick-Abschaltung, um ein versehentliches Befeuern (zum Beispiel in der Jackentasche) zu vermeiden.

Der Unterschied zwischen den Sets

Wie schon geschrieben, unterscheiden sich die beiden Sets von Kanger nur in wenig: Da wäre erst einmal der Unterschied im genutzten Gewinde. Während das e-Smart BCC 510 mini Doppelset mit dem herkömmlichen 510er eGo-Gewinde versehen ist (was bedeutet, dass man die Clearomizer auch auf anderen, leistungsstärkeren Akkus nutzen könnte), verfügt das e-Smart Starter Kit 808D über einen 808er Anschluss und kann zudem momentan auch nur über das Ausland bestellt werden.
Beide Sets haben ein USB-Ladegerät mit zusätzlichem Wandstecker, welches bei dem 808er auch nur ausschließlich mit dem dazugehörenden Clearomizer genutzt werden sollte.

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-lm.php“;
[/insert_php]

Perfekt für Wenigdampfer

Kangers „Mini“-Einsteiger Sets sind insgesamt eine runde Sache. Sie dampfen für ihre Größe wirklich ordentlich und bringen auch den Geschmack der Liquids schön rüber. Das angenehm schlanke Styling geht nicht zulasten der Dampfleistung oder des Geschmacks.
Mit einem ungefähren Preis von 25,- Euro pro Set sind sie im unteren Preissegment angesiedelt und eignen sich so nicht nur für Dampfer, die einen geringen Verbrauch haben, sondern auch für Einsteiger, die ins Dampfen „hineinschnuppern“ möchten. Und wer sich an etwas herantasten möchte, wird eher nicht bereit sein, tief in die Tasche zu greifen – außer er ist sehr schnell zu begeistern.

Wie es für Kanger schon zum Standard gehört, ist die Verarbeitung absolut hochwertig und die Dampfe sieht zudem auch noch ziemlich gut aus. Da tut dem Ganzen keinen Abbruch, dass Ähnlichkeiten zu bekannten Modellen anderer Hersteller wohl kaum übersehbar sind. Wenn etwas gut ist, kann man sich ruhigen Gewissens daran orientieren. Alles in allem sind beide Sets eine Kaufempfehlung wert, auch wenn unsere Redaktion die Version mit dem 510er Gewinde aufgrund seiner größeren Flexibilität den Vorzug geben würde.

 
[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-bc.php“;
[/insert_php] Das könnte Sie auch interessieren
Kanger Pro Tank
Kanger Aero Tank
Kanger AeroTank Mega mit Luftzufuhrkontrolle
Kanger EVOD Starter Set
Kanger AeroTanks im Vergleich
Der deutsche Hersteller Happy Liquid

Die besten E-Zigaretten Sets 2019

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.