Das EMOW Starterset – Neues aus dem Hause Kangertech

Das EMOW Starterset

Das EMOW Starterset – Neues aus dem Hause Kangertech

Während viele neue Dampfgeräte auf dem Markt immer komplizierter und leider in technischer Hinsicht undurchschaubarer werden, setzt Kangertech mit seinem neuesten Streich EMOW auf ein unkompliziertes Setting und hohe Bedienerfreundlichkeit. Und das mit jeder Menge an Power.

Mit 1300 mAh bietet der Akku genug Leistung, um bequem über den Arbeitstag zu kommen und das ohne viel Platz in der Tasche einzunehmen. Doch was macht ihn besonders? Und ist er eine lohnenswerte Anschaffung? Lasst uns gemeinsam einen Blick auf den neuesten Wurf von Kangertech werfen!

Edler Kugelschreiber oder schlankes Dampfgerät?

Eines fällt auf den ersten Blick schon auf: Kangertech setzt diesmal nicht auf die bei vielen „kleinen“ Akkus üblichen 14 mm Durchmesser, sondern geht auf 17 mm. Dadurch ist nicht nur mehr Platz für Leistung, sondern er liegt auch ein wenig besser in der Hand. Woran das liegt? Wenn man auf einen kleinen Ego-Akku mit z. B. 650 mAh einen größeren Verdampfer aufsetzt, der womöglich noch aus Edelstahl gefertigt ist, kommt es zu einem Ungleichgewicht, das die Haptik unter Umständen ein wenig beeinträchtigt. Durch den breiteren und längeren Akku wird Harmonie geschaffen und die e-Zigarette kippelt nicht ständig hin und her, wenn man sie locker in der Hand hält.

Bei der Verpackung wird viel Wert auf Produktsicherheit im Kampf gegen Klone gelegt: man hat gleich zwei Möglichkeiten zu überprüfen, ob das Gerät auch tatsächlich ein Kangertech und kein Klon ist. Gesetzt wird dabei auf 5 Ersatzverdampferköpfe (zusätzlich zu dem einen, der schon im Verdampfer verbaut ist), einen USB-Charger mit Wandadapter und einer Bedienungsanleitung in englischer Sprache. Zusätzlich befindet sich auf dem Gerät ein Sticker, der eine Kurzanleitung aufgedruckt hat. Diesen Sticker sollte man allerdings vor der ersten Inbetriebnahme unbedingt entfernen!

Back to basic?!

Nach Akkuträgern, die man stufenlos regeln, an den PC anschließen und programmieren kann, gibt es mittlerweile fast nichts mehr, was es nicht gibt. Außer einer leistungsstarken Dampfe, die man auch ohne Teilchenphysik-Studium einfach und sofort in Betrieb nehmen kann. Kangertech hat sich bei der EMOW auf ein einfaches, aber bewährtes System verlassen. Statt einer stufenlos regelbaren Variable Volt Funktion geht man zurück auf drei Einstellungen zurück, die man bequem per Knopfdruck einstellen kann und die durch LEDs angezeigt werden:

– 3,7 V (Rote LED)
– 4, 2V (Grüne LED) sowie
– 4,8 V (Weiße LED)

Um die Volt-Einstellung zu betätigen, reicht ein dreimaliger Klick (jeweils) auf den Taster.
Ansonsten gibt es „im Westen nichts Neues“: eine 5-Klick Abschaltung sorgt für einen sicheren Transport und einen Kurzschlussschutz gibt es selbstverständlich auch.

Ein starker Bottom Coil Dual Verdampfer

Im Inneren des Verdampfers hat Kangertech auch bei der EMOW auf einen BDC-Verdampferkopf gesetzt (Bottom Dual Coil). Das bedeutet, er verfügt über zwei am Boden liegende Heizwendeln, die für besonders viel und aromatischen Dampf sorgen und einen stetigen Liquid-Nachfluss gewährleisten. Mit einem Widerstand von 1,5 Ohm ist der Verdampferkopf perfekt auf die Einstellungen des Akkus vorbereitet.
Der Verdampfer verfügt zudem über die mittlerweile schon bewährte Airflow-Control, mit der man sich den Zugwiderstand nach den eigenen Vorlieben einstellen kann. Das Rädchen ist dabei fest genug, als dass es sich nicht von alleine und aus Versehen verstellen kann.

Fazit: Ein lohnenswerter Allrounder

Mit dem EMOW Starterset ist man – vor allem, wenn man gerade erst mit dem Dampfen anfängt – ziemlich gut beraten. Das Gerät ist mehr oder weniger selbsterklärend und unglaublich einfach in der Handhabung. Für den Preis von knapp 50,- Euro bekommt man alles, was man für den Einstieg (oder einfach so) braucht.

Wenn man bedenkt, dass früher schon ein einfaches Ego-C-Set über diesem Preis lag, sieht man erst einmal, wie weit das Dampfen in den letzten Jahren fortgeschritten ist. Der EMOW macht Spaß und produziert reichlich Dampf – und was will man schon mehr erwarten?

Weitere Themen
Kanger AeroTanks im Vergleich
Die Kanger e-Smart Sets
Kanger EVOD Starterset
Kanger AeroTank Mega – BDCC Airflow Control
Kanger Aero Tank
Kanger Pro Tank – Der Vergleich der Versionen
Wie motiviere ich Raucher zum Umstieg von Tabak auf E-Zigaretten?

.

Die besten E-Zigaretten Sets 2018

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

1 comment

  1. Chris

    Ich hab nen EMOW, bin auch super begeistert von dem teil! Einfache handhabung, einfaches nachfüllen, ersatzteile (verschleißteile) sind ebenfalls sehr günstig!
    Was ich allerdings an diesem Artikel nicht verstehe: Was ist mit Roter/Grüner/Weißer LED gemeint?
    Mein Druckknopf leichtet nur Weiß, egal ob ich einmal, dreimal oder 5mal klicke.
    Kann mir da einer helfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.