Aquaristik-Welt Shop

Essen, Spielen, Wandern – Geheimtipps für eine ausgefallene Erlebnisreise in Thailand

Thailand zählt zu den Lieblingsdestination der deutschen Touristen, die sich Erholung am Strand, quirliges Nachtleben und exotische Kulturreise gleichzeitig im Urlaubspaket wünschen. Die Perle Südostasiens hat jedoch weit mehr zu bieten. Jenseits des üblichen Touristenprogramms überrascht das Land mit großartigem Street Food, spannenden Casinoabenden und adrenalingeladenen Outdooraktivitäten.

Gaumenschmaus auf thailändischen Bazaren

Die Thai-Küche vor Ort ist ein Highlight für sich. Die kunterbunte Mischung aus den chinesischen, indischen und europäischen Küchen sowie regionalen Spezialitäten verspricht exotische Aromen und Geschmäcker, die den europäischen Nationalküchen vollkommen fremd sind. Niemand sollte die zahlreichen Köstlichkeiten aus frischen Zutaten, kräftigen Gewürzen und wenig Fett verpassen.

Zu finden sind die besten Leckerbissen weder in örtlichen Speiselokalen noch in Sterne-Restaurants, sondern in lokalen Bazaren und mobilen Food-Ständen, in der fast zu jeder Tageszeit unablässig Drinks, Eintöpfe, Suppen und Salate zubereitet werden. Folgende Nationalgerichte sollten unbedingt ausprobiert werden: „Gaeng Massaman“ ist ein milder Curry-Topf aus dem Süden Thailands, der sich wunderbar als Einstieg in die vielfältige Welt der Curry-Gerichte eignet. Ein Gaumenschmaus sind auch das Nudelgericht „Pad Thai“ sowie die Suppe aus klarer Brühe namens „Tom Yam Gung“. Schließlich sollte jeder Feinschmecker den überraschend scharfen und fruchtigen Papaya-Salat „Som Tam“ einmal probiert haben.

Eine kleine Warnung sollte für Veganer und Vegetarier ausgesprochen werden. Viele Thai-Gerichte scheinen auf dem ersten Blick ohne tierische Produkte zubereitet zu sein. Doch aufgepasst! Shrimps-Paste, Fisch- und Austernsauce gehören zu den Lieblingszutaten der Thailänder. Wer sicher gehen will, sollte vorher nachfragen.

Spannende Casinoabende jenseits der Thai-Grenzen

Auch ein Casino-Besuch sollte im Reiseprogramm stehen. Viele werden sich nun fragen, warum ein Gaming-Abend miteingeplant werden sollte.  Dies ist eine berechtigte Frage, insbesondere weil heutzutage Online-Casinos sowohl Klassiker als auch moderne Spiele in virtuellen Räumen anbieten, die komfortables Spielen via Handy und PC ermöglichen. Doch das Gaming in realen asiatischen Casinos ist eine besondere Erfahrung für sich, die einmal im Leben von jedermann erlebt werden sollte.

Da Glücksspiel in Thailand nicht möglich ist, sind in Laos und Kambodscha direkt an der Thai-Grenze über Jahre hinweg zahlreiche Las Vegas-Miniaturen entstanden, die üblicherweise von Touristen scharrenweise besucht werden. Der bekannteste Hotspot ist die Stadt Piopet. Wer dort ein Casino betritt, spürt sofort den Ehrgeiz in der Atmosphäre. Die asiatischen Gäste trinken und unterhalten sich wenig, aber überraschen dafür mit einem erfrischenden Enthusiasmus und Spielraffinesse, was nur bei wenigen europäischen Spielern vorkommt. Es wird gewettet und gezockt, was das Zeug hält. Denn Würfel- und Kartenspiele sind ein Teil der uralten Traditionen Asiens, die bis heute mit Begeisterung und gleichzeitig mit großer Ernsthaftigkeit ausgelebt werden. Ist ein alternativer Spieleabend in Gesellschaft von spielfreudigen Einheimischen gewünscht, sollte ein kurzer Trip jenseits in die Grenzländer Thailands auf jeden Fall miteingeplant werden.

Outdoor-Aktivitäten in der exotischen Natur Thailands

Thailand erstaunt nicht nur mit ausgefallenen Gaumenfreuden und ungewöhnlichem Spielespaß, sondern auch mit vielfältigen Outdoor-Aktivitäten in exotischer Wildnis. Die idyllischen Bilder von Sandstränden und Palmenbäumen sollten nicht täuschen. Thailand besitzt eine wunderschöne Natur aus wildem Dschungel, steilen Bergen und rauschenden Flüssen, die sich perfekt für Outdoor-Aktivitäten eignet.

Die nordthailändische Provinzen Chiang Mai, Chiang Rai oder Mae Hong Son sowie die südthailändischen Naturreservaten sind großartige Regionen für Wanderlustige. Ein breitgefächertes Netzwerk aus Wanderrouten führt durch wilde Dschungellandschaften, die nur so von imposanten Wasserfällen und ungewöhnlichen Pflanzenarten strotzen. Die Naturwunder von Thailand können zudem bequem auf einem Bambusfloss genossen werden. Eine entspannte Rundreise auf dem Wasser ist ein Muss für jeden Touristen.

Wem das alles zu langsam geht, kann eine adrenalinreiche Naturreise mit einem Mountainbike, Quad oder Motorcross planen oder eine Klettertour mitmachen. Die Felslandschaften von Krabi sind beliebte Destinationen für Bergsteiger. Hier gibt es über 700 Kletterrouten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, die einen beeindruckenden Ausblick auf die weißen Strände und das kristallklare Meer versprechen. Weitere lohnenswerte Outdoor-Events für Adrenalinjunkies sind zudem Bungee-Jumping, Paragliding und Skydiving.

Thailand gilt mit seinen wunderschönen Stränden, belebten Nächten und seiner exotischen Kultur als die Perle Südostasiens. Bei dieser Vielfältigkeit ist eine unvergessliche Urlaubszeit garantiert. Besucher, die sich ein Aufenthalt jenseits des Standarttouristenprogramms wünschen, sollten kulinarischen Entdeckungen mehr Zeit widmen sowie ein Casinobesuch und Outdoor-Aktivitäten miteinplanen. Diese Geheimtipps werden der Urlaubszeit im Thailand ihren letzten Pepp geben.