Rezept Eintopf mit Spaghetti Tomaten und Spinat

Dieser Spaghetti Eintopf ist nicht nur einfach in der Zubereitung er ist auch frisch und gesund. Das schnell zubereitete Rezept ist auch sehr flexibel bezüglich seiner Zutaten. Der Spinat kann zum Beispiel auch gegen Gemüse, das Sie zuhause haben ausgetauscht werden. Eine wunderbare Variante ist Zucchini statt des Spinats. Wer etwas fleischiges im Eintopf bevorzugt kann dieses Rezept auch um Hühnchenschenkel oder kleingeschnittene Würstchen ergänzen. Die Vollkornspaghetti sind die gesunde Alternative in diesem Gericht. Natürlich lässt sich dieses Gericht auch mit Spaghetti aus Weizenmehl zubereiten.

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Tasse gehackte Zwiebel
  • 6 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 450g Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 1/2 Tassen ungesalzene Hühnerbrühe
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • 250g Vollkornspaghetti
  • 1/2 TL Salz
  • 300g frischer Spinat
  • 1/4 Tasse geriebener Parmesan

Zubereitung in 5 Schritten

  1. Erhitzen Sie einen großen Topf bei mittlerer bis hoher Hitze das Olivenöl und geben sie die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu.
  2. Braten Sie Zwiebeln und Knoblauch leicht an bis die Zwiebeln anfangen eine bräunliche Färbung anzunehmen.
  3. Fügen Sie nacheinander die Tomaten, Brühe, Oregano und zum Schluss die Spaghetti hinzu.
  4. Reduzieren Sie die Temperatur auf eine mittlere bis niedrige Stufe und lassen den Eintopf ca. 10 Minuten kochen bzw. so lange bis die Nudeln fertig sind.
  5. Sobald die Nudeln fertig sind fügen Sie das Salz hinzu. Gut umrühren. Als Zutat fügen Sie den Spinat hinzu und kochen ihn bis er anfängt zu welken. Anschließend nehmen sie den Topf vom Herd und lassen den Eintopf 5 Minuten ziehen. Als letztes bestreuen sie den Eintopf mit dem Parmesan Käse.

Tipps vom Küchenchef

Tauschen Sie die Spaghetti gegen Makkaroni oder Muschelnudeln aus.

Statt frischer Tomaten können Sie Dosentomaten verwenden.

Für ein herzhaftes Gericht können Sie Rinderhackfleisch oder Putenhackfleisch nehmen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Kommentar verfassen