Anzeige

Aquaristik-Welt Shop

Hanf-Protein: Gesundheitliche Vorteile, Ernährung und Verwendungen

Hanf-Protein: Gesundheitliche Vorteile, Ernährung und Verwendungen

Hanfprotein wird aus der Cannabis-Pflanze gewonnen und ist eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliches Protein. Es enthält kein THC, die psychoaktive Verbindung, die in Marihuana gefunden wird. Es ist eine sehr nachhaltige Pflanze, die in einer Vielzahl von Klimazonen wachsen kann, und die verschiedenen Teile der Pflanze können auf viele Arten verwendet werden.

Die Geschichte zeigt, dass Hanfsamen als Nahrungsquelle tausende von Jahren zurückreichen. Dokumente zeigen, dass Hanf viele Jahrhunderte vor Christus im Mittelmeerraum, in Ägypten und Marokko eine wichtige Quelle für Protein, Fasern und Medizin war.

Anzeige

Sie können Hanfsamen auf zwei Arten essen: mit entfernter Schale oder als Pulver aus gemahlenen Samen. Beide Arten bieten eine großartige Quelle für Nährstoffe und viele gesundheitliche Vorteile. Egal, ob Sie sich bereits pflanzlich ernähren oder nicht, Hanfprotein kann ein großartiges Grundnahrungsmittel für Ihre Ernährung werden.

Gesundheitliche Vorteile
Es gibt mehrere gesundheitliche Vorteile von Hanfprotein, weshalb die Menschen es schon seit Tausenden von Jahren essen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile sowohl von Hanfsamen als auch von Hanfproteinpulver:

Magere Proteinquelle

Anzeige

Hanfsamen und -pulver sind magere Quellen für pflanzliches Eiweiß, was sie zu einer großartigen Ergänzung für eine pflanzliche Ernährung macht. Wenn Sie versuchen, Ihren Fleischkonsum zu reduzieren, können Sie versuchen, Hanfprodukte in Ihre Ernährung einzubauen. Etwa 25 % eines jeden Hanfsamens besteht aus Protein, und die Samen sind recht fettarm.

Der Verzehr von mageren Proteinen kurbelt den Stoffwechsel an, fördert die Verdauung und sorgt für eine schlanke Körpermasse. Hanfprotein enthält kein Cholesterin oder gesättigte Fette, im Gegensatz zu vielen tierischen Proteinquellen. Drei Esslöffel Hanfproteinpulver enthalten etwa 90 Kalorien und 3 Gramm Fett, während sie 15 Gramm Protein enthalten.

Reich an Aminosäuren

Der menschliche Körper benötigt 22 Aminosäuren, um richtig zu funktionieren. Aminosäuren werden vom Gehirn zum Aufbau von Protein verwendet. Der Körper erhält Aminosäuren aus der Nahrung, typischerweise aus tierischen Produkten wie Fleisch, Milch und Eiern.

Hanfprodukte enthalten jedoch alle Aminosäuren, die für die Reparatur von Muskelzellen, die Regulierung des Nervensystems und die Gehirnfunktion benötigt werden. Dies macht sie zu einem großartigen Ersatz für tierische Produkte, zumal Ihr Körper viele dieser Säuren nicht selbst produzieren kann.

Kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs vorbeugen

Sowohl Hanfproteinpulver als auch Hanfsamen sind reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Diese essentiellen Fettsäuren helfen, eine gute kardiovaskuläre Gesundheit zu erhalten. Sie schützen das Herz, helfen bei der Erhaltung der mageren Körpermasse und erhalten die Gehirnfunktion.

Dank dieser essentiellen Fettsäuren ist einer der wichtigsten Vorteile von Hanfprotein, dass es helfen kann, Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Bluthochdruck und hohen Cholesterinspiegel zu senken. Hanf enthält Tocopherole, also Verbindungen, die auf natürliche Weise helfen, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. Die natürlichen Eigenschaften von Hanfprodukten helfen auch, die antioxidative Aktivität im Körper zu fördern.

Hanfprodukte haben auch einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fetten, die die Herzgesundheit unterstützen. Sie tun dies, indem sie die Blockierung der Arterien verhindern und den Cholesterinspiegel sowie den Blutdruck senken. Mehrfach ungesättigte Fette können Ihnen auch nach einem kardialen Ereignis helfen, da sie das Herz schützen.

Vitamine und Mineralien

Ein weiterer gesundheitlicher Vorteil von Hanfprotein ist, dass es eine natürliche Quelle für viele wichtige Vitamine und Mineralien ist, die Ihr Körper braucht, um gesund zu bleiben. Insbesondere sind Hanfprodukte eine gute Quelle für Eisen, Magnesium und Mangan. Diese Mineralien tragen dazu bei, dass verschiedene Teile Ihres Körpers richtig funktionieren und beugen außerdem Krankheiten vor.

Hanfsamen und Hanfproteinpulver enthalten auch eine gesunde Dosis Kalium, das den Wasser- und Elektrolythaushalt des Körpers ausgleicht. Drei Esslöffel Hanfsamen enthalten etwa 370 Milligramm Kalium, was das Doppelte dessen ist, was Du aus anderen Quellen wie Spinat und Orangen bekommst.

Mengen und Dosierung
Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Hanfprodukte in Ihre Ernährung einbauen können. Eine Standardportion Hanfsamen oder Hanfproteinpulver besteht aus etwa 3 Esslöffeln oder 30 Gramm. Sie können die Samen zu Salat, Aufläufen, Müsli, Backwaren oder Smoothie-Bowls hinzufügen.

Hanfproteinpulver ist eine gute Wahl, wenn Sie ein Fan von Smoothies sind. Es lässt sich gut einrühren und ist eine großartige Quelle für veganes Protein, wenn Sie vor oder nach dem Training einen Energieschub brauchen. Sie können das Pulver auch in Joghurt oder Smoothie-Bowls einrühren.

Anzeige

Kaffee-Shop