Kollegtive Google SucheDie kollektive Google-Suche: haben wir einen Google-Instinkt?

Im Juli diesen Jahres veröffentlichte Google in den Vereinigten Staaten Daten über Googlesuchbegriffe, und dabei kam Erstaunliches über das Suchverhalten zu Tage – inklusive der Information, wann die Amerikaner kollektiv nach der Frage googeln, wie man einen Joint dreht!

Menschen sind vorhersehbar. So sollte es eigentlich nicht überraschen, dass ein Blick in die veröffentlichten Suchdaten von Google verrät, dass wir (oder besser gesagt: die US-Amerikaner) über ein kollektives Suchverhalten verfügen.
Wann googeln die Amerikaner nach dem „Wetter“ oder „Porno“? Der Journalist Seth Stephens-Davidowitz von der New York Times hat sich die Daten genauer vorgenommen und vermeldet: nach dem Wetter wird morgens um halb sechs am meisten gegoogelt, während Porno seinen Höhepunkt nach Mitternacht erreicht.

Aquaristik-Welt Shop

Am Morgen wird nach Nachrichten gegoogelt

Stephens-Davidowitz weist darauf hin, dass das Suchverhalten für alle Staaten Amerikas gleich sei: morgens wird erst einmal nach Nachrichten und dem Wetter gegoogelt und abends wird es philosophisch.
Nachdem „Wie baut man einen Joint“ nachts zwischen ein und zwei Uhr am häufigsten gegoogelt wird, kommen danach Fragen wie „Was ist der Sinn des Lebens“, „Verfügen wir über einen freien Willen“ oder „Gibt es Leben auf fernen Planeten?“. Ob das nur die Kiffer sind, die erst gelernt haben, wie man einen Joint dreht und sich nun Gedanken über die Menschheit machen, oder nicht, kann man allerdings aus den Suchergebnissen nicht zweifelsfrei ableiten.

Für alle, denen die Google-Ergebnisse eigentlich vollkommen egal sind und die diesen Artikel eigentlich in der Hoffnung gelesen haben, eine Anleitung für den perfekten Joint zu finden, hier eine Anleitung von Whoopie Goldberg: Wie baue ich einen Joint

Weitere Themen
Cannabis als Genussmittel