iTaste DRV von Innokin

Innokin iTaste DRV elektrische Zigarette

Die iTaste DRV von Innokin – ein Begleiter für unterwegs

Innokin hat mal wieder ein neues und wirklich originelles Modell aus dem Firmen- und Entwicklungshut gezaubert: das iTaste DRV. Dabei handelt es sich um das erste elektrische Zigaretten System, das komplett für den Gebrauch im Auto konzipiert worden ist. Gerade Dampfer, die viel Zeit auf den Straßen verbringen (zum Beispiel Lkw- oder Taxi-Fahrer) werden sich über dieses Gerät extrem freuen, denn endlich kann man ohne ein Auge aufs Akku werfen zu müssen dampfen so viel man will. Dieses Passthrough-Kit kommt komplett mit zwei Verdampfern und einer besonderen Überraschung.

Außergewöhnliche Idee mit einzigartigem Design

Das DRV steht für „Drive“ und spielt damit direkt auf den Verwendungszweck dieses Geräts an. Mit seiner „Standleitung“ zum Zigarettenanzünder holt es sich seinen Strom direkt von dort und kommt somit ohne einen herkömmlichen Akku aus (was sich besonders in seiner kompakten Größe niederschlägt).
Das Design dieses Passthrough Kits ist extrem gelungen: Die Steuereinheit aus Edelstahl mit einem Anschluss für den Zigarettenanzünder hat etwas Futuristisches an sich. Über einen Druck in die Mitte des Geräts schaltet sich die iTaste DRV an – was man sehr schön an der LED-Leuchte erkennen kann. An der Steuereinheit lässt sich auch die Voltzahl des Geräts regeln und zwar indem man am äußeren Rädchen dreht. Die Voltzahl wird in einem kleinen Display angezeigt und lässt sich sehr gut lesen. Auch die Arretierung auf der gewählten Voltzahl ist sehr angenehm. Man hört und fühlt das Rädchen förmlich einrasten.

Von der Steuereinheit geht das spiralförmige Kabel aus – und nun kommt die Besonderheit: Das Kabel kann sowohl an einen Hand- als auch an einen Automatikschalter aufgeschraubt werden! Ein besonderes Goodie, denn gerade beim Autofahren ist das Befeuern des Dampfgeräts oftmals lästig.
Beide Schalter sind mit allen Verdampfern kompatibel, die über einen Ego- oder 510er Anschluss verfügen, wobei für die Ego-Anschlüsse Cones benötigt werden, um ein stimmiges Bild zu erzeugen.

Regelbarer Dampfgenuss

Auch was das Regeln dieses Passthrough Kits angeht, beschreitet Innokin beim iTaste DRV unerwartete Wege. Während die meisten Akkus und Akkuträger sich von 3,2 V bis 5 Volt regeln lassen, reicht die Skala beim Drive von 4,2 V bis 6,4 Volt- erstaunlich hoch. Wer also gerne niedrigohmig dampft, könnte hier Probleme kriegen, seinen Sweetspot zu finden. Bei unter einem Ohm Widerstand gibt es übrigens einen Kurzschluss!

Erste Meinungen aus den Foren sagen allerdings aus, dass mit dem Innokin iTaste DRV höhere Voltzahlen trotzdem genauso dampfen wie niedrigere auf anderen Akkus. Ob dies allerdings nur ein subjektives Empfinden ist, kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht endgültig gesagt werden.

Zwei Verdampfer im Gepäck

Im Lieferumfang der iTaste DRV sind zwei Verdampfer gleichen Typs enthalten: der iClear 16D H2 Design BDC Clearomizer. Dieser Verdampfer verfügt über gleich zwei Heizwendeln, die am Boden des Tanks liegen und für extra viel Dampf und Geschmack sorgen. Der iClear 16D H2 verfügt über einen Widerstand von 2,1 Ohm und ist somit perfekt auf das iTaste DRV System abgestimmt. Dieses Setting macht allerdings relativ warmen Dampf – wer es also etwas kühler mag, sollte vielleicht einen anderen Verdampfer auf dem iTaste DRV ausprobieren.

Befüllt wird der Verdampfer, in dem man das Mundstück abnimmt und das Liquid vorsichtig seitlich einfließen lässt. Dabei muss man, wie bei den meisten Verdampfern dieser Bauart, penibel darauf achten, dass kein Liquid ins Mittelröhrchen gelangt – sonst kommt es auch hier zum äußerst lästigen Blubbern – oder im schlimmsten Fall sogar zum Siffen, was besonders beim Automatik-Akku unbedingt zu vermeiden sein sollte.

Originell und praktisch

Insgesamt ist das Konzept des Innokin iTaste DRV sehr interessant und vor allem für Dampfer, die viel unterwegs sind, perfekt geeignet. Allerdings ist das Handling etwas ungewohnt. Der Hand- und auch der Automatikschalter sind natürlich von der Größe her sehr anders als „normale“ Akkus für e-Zigaretten. Als Dampfer ist man es gewöhnt, den Akku mit der Hand zu umschließen und mit einem Finger zu befeuern – das ist hier so nicht möglich. Allerdings liegt das Gerät trotzdem erstaunlich gut in der Hand und man gewöhnt sich schnell um.

Mit einem Preis von 65,- bis 75,- Euro ist die iTaste DRV nicht gerade günstig (vor allem, wenn man bedenkt, dass die mitgelieferten Verdampfer eher obere Mittelklasse sind). Wer allerdings oft zahlreiche Stunden hinter dem Steuer verbringt und zudem auch noch gerne hochvoltig dampft, der wird mit diesem Gerät garantiert jede Menge Freude haben – und dann hat sich die Anschaffung doch schon gelohnt.

Weitere Themen

Über Innokin
Innokin iTaste 134 Mini
Innokin – iClear16 und iClear30

 

Die besten E-Zigaretten Sets 2019

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.