Innokin iTaste EP

iTaste EP von Innokin

iTaste EP – das Einsteigerset von Innokin

Gerade wenn man erst zu Beginn seiner Dampferkarriere steht, wird man von dem unglaublichen Angebot an verschiedensten Verdampfern, Akkus und Akkuträgern förmlich erschlagen. Wie soll man da eine gut funktionierende Kombination finden, mit der man einfach nur dampfen kann und das ohne jede Tiefenrecherche? Weil sich das Unterfangen so schwierige gestaltet, bieten immer mehr e-Zigaretten Hersteller Einsteigersets an, die einfach all das beinhalten, was man für den erfolgreichen Start benötigt. Auch Innokin hat nun ein Starter-Set auf den Markt gebracht: die Innokin iTaste EP. Dabei sind es die kleinen Besonderheiten, die das Set so begehrenswert machen.

[insert_php] include „./ezig-werbung/ezig-bc.php“;
[/insert_php]

Quadratisch, praktisch, mit Kappe

Das Innokin iTaste EP Starterset beinhaltet einen LiPo-Akku mit 700 mAh sowie zwei Innokin i10 Verdampfer und ein USB-Ladekabel mit Micro-Eingang. Zusätzlich dazu enthält das Set eine Kappe, die über den Verdampfer gesteckt wird. So ist man jederzeit vor Kleckereien in der Jackentasche geschützt. Und zudem sieht die e-Zigarette mit der Kappe sehr schick aus – fast wie ein teurer Kugelschreiber oder Designer-Lippenstift. Doch das ist kein Grund für die Männerwelt unter den Dampfern in Panik auszubrechen, denn so lange sie nicht auf die violette Version zurückgreifen, wird ihnen diese Assoziation mit dem mitgeführten Lippenstift erspart bleiben.
Die iTaste EP unterscheidet sich in einem Punkt fundamental von den meisten anderen e-Zigaretten: und zwar in ihrer Form. Sie ist nicht, wie ansonsten bei den e-Zigaretten üblich, rund, sondern sie ist quadratisch geformt. Das macht nicht nur designtechnisch einen riesigen Unterschied, sondern es ist auch extrem praktisch. Kein lästiges Runterrollen der Dampfe und auf den Boden fallen mehr, wodurch die Gefahr besteht, die Dampfe zu beschädigen. Dort, wo man sie ablegt, da bleibt sie auch.

LiPo Akku mit Ladestandanzeige

Der Akku der Innokin iTaste EP verfügt über 700 mAh und liegt damit eher im unteren Mittelfeld, was die Leistungsfähigkeit Elektronische Zigarette iTaste EPangeht. Allerdings wartet er dafür mit einer Ladestandanzeige auf, mit der man jederzeit weiß, wie viel Akkuleistung noch vorhanden ist. Leuchtet der Taster Grün, ist im wahrsten Sinne des Wortes noch alles im grünen Bereich und das mit mehr als 50 % Power. Wechselt die Farbe von Grün auf Orange, so sind nur noch 50 % – 10 % Spannung vorhanden und verändert sich die LED Anzeige auf Rot, so ist es höchste Zeit den Akku ans Ladegerät zu hängen. Das funktioniert auch ganz einfach, denn mit dem mitgelieferten USB-Kabel kann man den Akku bequem über den PC aufladen. Einen Wandstecker kann man übrigens separat zum Starterset dazu erwerben, wenn man es denn möchte.

Auch für die Sicherheit ist beim Akku gesorgt: Ein Kurzschlussschutz, Tief- und Überladungsschutz sowie die automatische Abschaltung, wenn der Akku länger als 10 Sekunden befeuert wird, stellen sicher, dass nichts passieren kann. Ein- und ausgeschaltet wird der Akku über ein dreimaliges schnelles Drücken.

Der Innokin iClear 10

Im Lieferumfang des iTaste ist ein bebilderter Quick-Guide, der sich nicht nur auf den mitgelieferten Verdampfer iClear10 bezieht, sondern auch die Befüllung vieler anderer Innokin Verdampfer veranschaulicht. Man kann also alle Innokin Verdampfer auf dem Akku betreiben.
iclear-10Der iClear 10 ist ein für Einsteiger besonders geeignetes Modell, da es sich sehr einfach befüllen lässt. Dafür wird einfach nur das Silikonmundstück abgenommen und das Liquid vorsichtig seitlich eingefüllt. Da auch hier die Luftzufuhr über das Mittelrohr gewährleistet wird, sollte man darauf achten, dass dort kein Liquid einfließt. Passiert das, so blubbert das Gerät und produziert keinen anständigen Dampf. Die iClear bietet Platz für ca. 1 ml Liquid, was zwar nicht besonders viel erscheinen mag, aber für Wenig-Dampfer durchaus lange halten kann.

Ist die iClear erst einmal befüllt, macht sie schön dichten und satten Dampf. Natürlich lässt er sich nicht mit dem vergleichen, was zum Beispiel ein Selbstwickler kann – aber für den Anfang ist es durchaus befriedigend.

Das etwas andere Einsteigerset

iTaste EP Innokin ElektrozigaretteEines ist klar: Innokin hat sich bei seinem Starterset viele Gedanken gemacht und dabei ist – trotz der eckigen Form – ein „rundes Ding“ daraus geworden. Mit einem Preis von 25,- bis 30,- Euro für Akku und zwei Verdampfer hat man eine überschaubar geringe Investition vor der Brust, was das Set gerade für Beginner, die vielleicht erst einmal rausfinden müssen, ob das Dampfen das Richtige für sie ist, sehr reizvoll.
Hinzu kommt das schicke und relativ unauffällige Design, bei dem nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, dass es sich um eine e-Zigarette handelt. Hinzu kommt die Kappe, mit der man die Dampfe fast überall einfach befestigen kann. All das machen die Innokin iTaste EP zu einem gelungenen Set für Beginner. Ob die Dampfkraft des iClear 10 allerdings auf Dauer wirklich befriedigt, bleibt offen. Aber da man fast jeden Verdampfer auf dem Akku betreiben kann, ist dies auch kein Problem.

Die besten E-Zigaretten Sets 2019

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.