Champix Suizid Warnung bleibt erhalten

Champix Suizid Warnung

US-Gesundheitsbehörde besteht weiterhin auf Champix-Suizid-Warnung

Die FDA weigert sich, die fettgedruckte Warnung vor der möglichen Nebenwirkung „Selbstmord“ von der Medikamentenverpackung des Tabakentwöhnungsmittels „Chantix“ entfernen zu lassen. Das Mittel wird in Deutschland unter dem Produktnamen „Champix“ vertrieben und dient nach Angaben des Herstellers dazu, „das Verlangen zu Rauchen und die Entzugserscheinungen, die bei der Raucherentwöhnung auftreten, zu vermindern.“

Das vom Pharma-Riesen Pfizer hergestellte Medikament erhöht laut FDA neben vielen anderen psychischen Nebenwirkungen auch die Gefahr des Konsumenten, an Depressionen zu erkranken und suizidale Neigungen zu entwickeln sowie gewalttätiges Verhalten an den Tag zu legen. Seit 2009 müssen auf allen Packungen die von der FDA vergebenen, strengsten Warnhinweise abgedruckt werden.

Pfizers Gegenbeweise laut FDA nicht ausreichend

Pfizer hatte bei der FDA den Antrag gestellt, diese Warnungen nicht länger angeben zu müssen. Hierzu hatte das Unternehmen angegeben, dass die Droge nach neueren Erkenntnissen das Risiko des Eintretens derartiger mentaler Zustände nicht im stärkeren Maße hervorrufe als vergleichbare Mittel. Stattdessen hat die FDA sich dafür entschieden, die bestehenden Warnungen um einige weitere Hinweise zu ergänzen, die zum Beispiel die möglichen Risiken einer Wechselwirkung mit Alkohol beinhalten.

Allerdings wird auf den neuen Aufdrucken auch auf die von Pfizer selbst durchgeführten Studien hingewiesen, die keinerlei Unterschiede zwischen den „psychatrischen Problemen“ von Champix-Nutzern und den Konsumenten anderer Entwöhnungsmittel beobachtet haben wollen. Die FDA stellt dem entgegen, dass Pfizer nicht auf alle relenvaten Störungen getestet habe. Dies will das Unternehmen jedoch mit einer sehr umfangreichen Studie nachholen, deren Ergebnisse im weiteren Verlauf des Jahres 2015 vorgestellt werden sollen.

In Anbetracht der Tatsache, dass ein Tabakstopp per E-Zigarette durchwegs die gleichen, wenn nicht bessere Erfolgsquoten als medizinische Entwöhnungspräparate zeigt, nach einer genussvoll gedampften eCig aber noch keine Fensterstürze oder steinbeschwerte Seegänge berichtet wurden, muss eine entsprechende Empfehlung an dieser Stelle wohl kaum mehr ausgesprochen werden.

Weiterführende Links
Champix Filmtabletten

Weitere Themen
Rauchentwöhnung: Das Milliardengeschäft der Pharma
Nikotinersatz: Der Abhängigkeit entfliehen?
Nikotinpflaster-Hersteller GlaxoSmithKline leidet spürbar unter E-Zigaretten
Nikotin als Medikament
Nikotin und Entzugserscheinungen
Die Abhängigkeit von Tabak und Nikotin

Liquid-News PayPal Logo
0,69 EUR
   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.