Börsengang Electronic Cigarettes International Group Ltd

Electronic Cigarettes International Group Ltd geht nicht an die Börse

Electronic Cigarettes International Group Ltd geht nicht an die Börse

Die Electronic Cigarettes International Group, Ltd. ist ein ziemlich rasant wachsendes Unternehmen, das ausschließlich Produkte und Marken rund um die E-Zigarette produziert. Dazu gehören Einweg-E-Zigaretten, wie sie vor allem in den Vereinigten Staaten sehr beliebt sind, Starter-Kits für Neueinsteiger, Liquids in den verschiedensten Aromen und flexible Systeme.

Unter dem Dach von ECIG werden die Brands VAPESTICK®, FIN®, Victory®, VIP® und andere hergestellt und vertrieben. Die Firma hat Niederlassungen in den Vereinigten Staaten und Großbritannien und vertreibt ihre Produkte außerdem in fast ganz Westeuropa. Spezialisiert hat sie sich auf die Bestückung von großen Supermarktketten wie Wal-Mart Stores Inc, Walgreen Co und Tesco Plc. ECIG legt Wert auf hohe Qualität und kontinuierliche Produktinnovationen.

Eigentlich hatte das Unternehmen Anfang Oktober mitgeteilt, 33,3 Millionen Aktien neu an der Börse Nasdaq anbieten zu wollen, wo es erst kürzlich unter dem Kürzel „ECIG“ gelistet worden war. Ziel sollte ein Kapitalzufluss von mindestens 150 Millionen US-Dollar sein. Die zusätzlichen Aktien sollten einerseits von gegenwärtigen Aktieninhabern veräußert und andererseits von ECIG neu aufgelegt werden. Nun hat ein Mitarbeiter des mit der Abwicklung des Deals beauftragten Finanzdienstleiters Canaccord Genuity mitgeteilt, dass der Börseneintritt aufgrund ungünstiger Marktbedingungen zum geplanten Zeitpunkt nicht zustande kommt. Tatsächlich waren die entsprechenden Märkte in den letzten Wochen extrem schwankend.

Gleichzeitig hat ECIG die eigenen Quartalszahlen veröffentlicht, die auf ein gesundes Wachstum und eine genaue Kenntnis der Marktbedürfnisse und Zielgruppen hinzudeuten scheinen. Der Nettoumsatz des Unternehmens betrug zum Ende Juni 2014 15,4 Millionen US-Dollar, was einen Anstieg um 875% im Verhältnis zum Vorjahr ausmacht. ECIG selbst schreibt die eigenen Wachstumskapazitäten unter anderem der präzisen Reaktion auf sich ändernde Kundenwünsche zu, auf die das Unternehmen unter anderem durch die Einführung des FIN Advanced Vaping Systems reagiert hat. FIN kombiniert die einfache Handhabung von Einmal-E-Zigaretten mit dem individualisierbarem Dampfverhalten von selbst befüllbaren Verdampfern.

Weiterführende Links
ECIG Eletronic Cigarettes International Group
Weitere Themen
Tabakaktien im Aufwind
Reynolds übernimmt Lorillard
Kimree geht an die Börse
Philip Morris baut Position aus

Die besten E-Zigaretten Sets 2018

E-Zigaretten Set für Einsteiger & Profis

Joyetech

Kanger

Eleaf

Salcar

Innokin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.